Walburgiskapelle auf dem Walberla

Naturschutzgebiet Ehrenbürg
07. Die Walburgiskapelle auf dem Walberla

Walburgiskapelle auf dem Walberla
Die Ehrenbürg wurde schon von den Kelten 550 v. Ch. als bedeutende Hochburg der Region genutzt. Später wurde die früher heidnische Kultstätte mit dem Bau einer Kapelle zum christlichen Wallfahrtsort. Die jetzige Walburgiskapelle wurde im Jahre 1697 errichtet. Vor der Walburgis-Kapelle steht die »Heilige Walburga«, in Bronze gegossen von Ernst Steinacker. Die Bronzestatue wurde am 1. Mai 2000 mit dem ersten ökumenischen Gottesdienst in der Geschichte dieses Ortes eingeweiht. [Siehe nächste Seite]. Zur Zeit umringt ein unschöner Bauzaun die kleine Walburgis-Kapelle. Der Dachstuhl des über 300 Jahre alten Bauwerks muss dringend saniert werden. Auch im Mauerwerk kommen seit einiger Zeit Risse zum Vorschein.
In der Walburgiskapelle (Mai 2003) In der Walburgiskapelle (Mai 2003)
In der Walburgiskapelle (Mai 2011) In der Walburgiskapelle (Mai 2011)
In der Walburgiskapelle (Mai 2011)
Walburgiskapelle von nördlicher Seite (Juni 2015)
Walburgiskapelle von nördlicher Seite (Mai 2011)
Walburgiskapelle, Ansicht von Westen (Mai 2011)
Walburgiskapelle und Maibaum, Ansicht von westlicher Seite (Mai 2011)
Walburgiskapelle und Blick auf die Ostkuppe (Mai 2011)
Walburgiskapelle von südlicher Seite (Mai 2011)
Walburgiskapelle und Maibaum, Ansicht von Osten (Mai 2011)
Walburgiskapelle und Maibaum auf dem Walberla (Mai 2006)
Blick von der Kapelle zum Walberla-Gipfel (Mai 2011)
Bitte um Spende (Juli 2018)
Walburgiskapelle (wegen Renovierungsarbeiten eingezäunt) und Blick auf den Ostkuppe (Juli 2018)
zur vorherigen Ehrenbürg-Seite zurück zur Ehrenbürg-Hauptseite zur nächsten Ehrenbürg-Seite zurück zum Seitenanfang Informationen in eigener Sache (Web-Logbuch) Die große Such- und Informationsseite Bedienungsinformation Manfred Wirth Homepage - Hauptmenü Manfred Wirth Homepage Manfred Wirth Kontaktadresse (Impressum) Manfred Wirth Facebook Gästebuch Hier können Sie mir eine einfache Mail schreiben. © Manfred Wirth 26.09.1998
zurück zur Eingangsseite: «Frankenland - Heimatland»

Letzte Aktualisierung: 18.07.2018 18:45:00